Unsere Firmenhistorie

Ich lade Sie ein zu einem Streifzug durch unsere Firmenhistorie.
Viel Vergnügen beim Lesen!

1935

Firmengründung durch den Großvater Marinus Wichtlhuber

Er begann mit einem Pferdefuhrwerk, um von den umliegenden Bauern die Milchkannen einzusammeln und diese nach Miesbach zur Molkerei zu transportieren.
Später erstand er aus Militärbeständen seinen ersten LKW – einen Chevrolet.

1935
1945

Zu Kriegsende

kaufte er einen Magirus LKW mit 85 PS, den mein Vater Leonhard Lettenbichler bei Ihm fuhr.
Durch die spätere Heirat seiner Tochter Therese (meine Mutter) mit meinem Vater ging der Betrieb in die 2. Generation.

1945
1956

Erweiterung und Veränderung des Betriebes

1956 wurde ein Mercedes 312 Kippfahrzeug und später der erste Anhänger für die Bauwirtschaft angeschafft.
So konnten außer Milchkannen auch Kies, Sand und Baustoffe gefahren werden.

1956
1958

Anschaffung des ersten Milchtankwagens

zur Belieferung der Miesbacher Molkerei.
In den folgenden Jahren wuchs der Fuhrpark und wurde ständig modernisiert.

1958
1977

Einer der ersten Kran-Kipper

im Landkreis Miesbach wird gekauft und von mir gefahren.


Im Laufe der folgenden Jahre wurde das Unternehmen unter fünf Brüdern aufgeteilt.

1977
1981

Meine Frau Barbara und ich

übernehmen den LKW von meiner Mutter, womit unsere Selbständigkeit in der dritten Generation begann.
Die Fa. ISKA war zu der Zeit unser größter Auftraggeber, da wir jedoch eine Erweiterung unseres Geschäftsfeldes erreichen wollten, wurde ich bei verschiedenen Firmen vorstellig. Für die Fa. Hopper und Ostermeier GmbH in Sauerlach konnten wir schließlich die ersten Hochbaukrantransporte durchführen.
Dieses war das Sprungbrett in den Bereich Spezialtransporte.

1981
1985 – 1995

Schon wie mein Großvater

haben auch wir zwischen 1985 – 1995 bis zum Ende der Käserei für den Milchhof Miesbach eG Milchtransporte durchgeführt.

1985 – 1995
Seit 1987

führen wir für das Staatliche Straßenbauamt Rosenheim den Winterdienst auf Staatsstraßen durch.

Seit 1987
1991

Durch den Kauf von größeren Ladekränen

wird das Transportieren von Büro-, Wohn-, und Lagercontainern ermöglicht.

1991
1993

gewannen wir einen neuen Kunden aus dem Sektor Spezialtiefbau hinzu, der den Fernverkehr ins Rollen brachte.
Über die Jahre hinweg wurde der Fuhrpark ständig aufgebaut und erneuert. 

1993
2001 – 2004

Für die Abfallwirtschaft

waren wir von 2001 – 2004 mit einem Abrollcontainerzug tätig.

2001 – 2004
Seit 2004

setzen wir verstärkt auf Großladekräne der 40 – 50 Metertonnen – Klasse, so dass 20 Fuß Container mit einem Gewicht bis zu 12 Tonnen bewegt werden konnten.

Seit 2004
2005

Bedingt durch den kontinuierlichen Fernverkehrsausbau und die hohen Ladungsgewichte, wurde 2005 der erste Tiefladesattelzug angeschafft.

2005
2010

Anschaffung des zweiten Tiefladesattelzuges

Dieser ist speziell mit Radmulden versehen und bis zu 18m ausziehbar. Dadurch zeichnet er sich besonders für den Radladertransport sowie für überlange Transporte aus.
2010
2012

 Zusammenlegung von Büro und Betriebsgebäude in lrschenberg.

2012
2013

Unser Sohn Robert Lettenbichler,

der schon viele Jahre in unserem Betrieb als Fahrer und Disponent tätig war, ist nun in der 4. Generation als Mitgesellschafter in unser Unternehmen eingestiegen.

2013

Wir hoffen, dass Ihnen dieser kleine Einblick in unseren mittlerweile 83 – jährigen Werdegang gefallen hat!
Im Bewusstsein, dass jeder Betrieb mit seinen Mitarbeitern steht und fällt, sagen wir auf diesen Weg allen unseren Mitarbeitern DANKE!
Ebenso möchten wir uns bei den vielen langjährigen Kunden bedanken, die uns teilweise seit unserer Anfangszeit begleiten.
Falls Sie noch nicht unser Kunde sind würden wir uns freuen, wenn wir durch diese Seiten auch für Sie tätig werden dürften!

Irschenberg, Juni 2018

Nikolaus Lettenbichler